Porsche Club Glarnerland

Clubevents 2016

3. Dezember 2016

Generalversammlung

Jahresausklang ohne Chaus

Hoch über dem Walensee bricht schon die Dämmerung herein. Im Foye des Seminarhotel Lihn kann Stefan die Clubmitglieder mit Partner/innen beim Aperô willkommen heissen. Mit etwas Verzögerung können Roger und Stefan die diesjährige GV eröffnen. Erstmals wurden die Einladungen und die restlichen Unterlagen von Vize Uschi elektronisch versendet, was sich als einwandfrei heraus stellte. Zum Leidwesen des Vorstandes nehmen es einige Mitglieder mit der Anmeldefrist nicht so genau. Der Bericht des Präsidenten streift auch einige traurige Ereignisse im Weltgeschehen. Das scheidende Clubjahr war speziell geprägt vom 1. offiziellen Porschetreffen der Schweiz in Mollis. Die Besucherzahlen zeigen das grosse Interesse an diesem nationalen Treffen auch weit über die Landesgrenzen. Porsche Schweiz und der PCG sind übereingekommen, den Anlass in grösserem Rahmen, dafür nur alle 2 Jahre durchzuführen, neuer Termin 16.&17. Juni 2018. Der Kassier Roger hat wieder gut Lachen, kann er doch die Kasse mit einem Überschuss abschliessen. Nebst dem neuen 3er Vorstand "Stefan, Roger und neu Albrecht" konnten Annemarie Kunz und Ezio Zago als Rechnungsrevisoren gewonnen werden. Erfreulicher als die beiden Austritte von Hermann 2 uns Marcel erweisen sich die drei Neuzugänge Yvonne, Alain und Walti. Herzlich willkommen. Der Gewinner des Wanderpokales heisst dieses Jahr Stefan, dicht gefolgt von Albrecht und Vize Uschi. Zur 10jährigen Clubmitgliedschaft kann René 2 eine feine Flasche Wein und die besten Glückwünsche entgegen nehmen. Bei der Übernahme der Event's 2017, hielt sich die Spontanität in Grenzen, bleiben doch 2/3 der Anlässe in den Händen des neuen Vorstandes. Anstelle von Nüssli und Mandarinen gibt es für die daheimgebliebenen Helfer von Mollis ein Modellauto und es Nötli. Zum Schluss bedankt sich der Präsident bei allen für das Vertrauen in den neuen Vorstand und hofft auf ein weniger turbulentes 2017. Mit der feinen Rieslingsuppe oder nach Wunsch einem Salat von Buffet eröffnen wir den gemütlichen Teil des Abends. Zürigschnetzlets mit Röschti und Gmües soviel wir mögen, Orangensalat mit Karamellglacé runden den Schmaus ab.

                                                   

Ich wünsche Euch und Euren Familien frohe Weihnachten und en guete Rutsch.

Gruss

Stefan

 

 

IMG_3941.jpg
IMG_3942.jpg
IMG_3944.jpg
IMG_3945.jpg
IMG_3946.jpg
IMG_3947.jpg
IMG_3948.jpg
IMG_3949.jpg
IMG_3950.jpg
IMG_3951.jpg
IMG_3952.jpg
IMG_3953.jpg
IMG_3954.jpg
IMG_3955.jpg
IMG_3956.jpg
IMG_3957.jpg
IMG_3958.jpg
IMG_3959.jpg
IMG_3960.jpg
IMG_3961.jpg
IMG_3962.jpg
IMG_3963.jpg
IMG_3964.jpg
IMG_3965.jpg
IMG_3966.jpg
IMG_3967.jpg
IMG_3968.jpg
IMG_3969.jpg
IMG_3970.jpg
IMG_3971.jpg
IMG_3972.jpg
IMG_3973.jpg
IMG_3974.jpg
IMG_3975.jpg
IMG_3976.jpg
IMG_3977.jpg
IMG_3978.jpg
IMG_3979.jpg
IMG_3980.jpg
IMG_3981.jpg
IMG_3982.jpg
IMG_3983.jpg
IMG_3984.jpg
IMG_3985.jpg
IMG_3986.jpg
IMG_3987.jpg
IMG_3988.jpg
IMG_3989.jpg
IMG_3990.jpg
IMG_3991.jpg
IMG_3992.jpg

15. Oktober 2016

"uusrolläte"

Blick in die mobile Vergangenheit

Samstagmorgen; bei typischem Olmawetter wird Auto um Auto vor dem Restaurant Traube in Buttikon parkiert. In der warmen Gaststube begrüsst Ezio alle teilnehmenden Clubmitglieder und Porschefreunde, besonders aber seinen Jugendfreund und Kollegen Giancarlo "ehem. Mitglied des PCG" Zwei, drei Informationen zum Tagesablauf und los geht's. Bei leichtem Nieselregen führt Ezio den Tross über den Ricken nach Wattwil, Alt St.Johann Richtung Schwägalp. Bei kühlen 4°C und leichtem Nebel kommt ein Kafi - Zigi halt in der Höhe genau richtig. Mit dem richtigen Druck am rechten Fuss geht's auf feuchten Strassen weiter nach Urnäsch, über den Hemberg , die Hulftegg zum Ausflugs - Resaturant Hasenstrick "am Bachtel" Da mangels Anmeldungen der Line - Dance Workshop abgesagt wurde, können wir für das Mittagessen von Säli in die Gatsstube wechseln. Bei Suppe, Salat, panierten Schnitzeln oder Bratwurst lassen wir es uns gut gehen. Kurz vor 15°° Uhr heisst es aufbrechen zum Highlight der uusrolläte, der Besuch des Fahrzeugmuseums Bäretswil. Begrüsst werden wir vom Besitzer und Sammler Herr Junod persönlich, werden doch eigens trotz Saisonende für uns die Pforten der Sammlung geöffnet. Was sich hinter der unscheinbaren Fassade verbirgt, hat keiner der Teilnehmer ahnen können. Auf drei Etagen stehen Vorfahren mobiler Vergangenheit aus aller Welt. "pferdelose Wagen" wie die ersten mobilen Vehikel genannt wurden, auch Raritäten aus schweizer Geschichte wie der Turicum von 19hundert aus Uster oder die Traktoren der Lokifabrik Winterthur. Bei Mirage, Haflinger, DKW, 2CV, Hürlimann, Lambrette, Vespa, Solex und Sachs Pony werden Jugenderinnerungen wach. Voller Eindrücke und Faszination endet die Führung mit dem obligaten Abschlusskafi oder "em ene Gläsli Genfer Wysse" Schon bald heisst es Abschied nehmen, tschüss zäme und bis bald. Bei herrlichem Herbstwetter mit Sonnenschein nehmen wir den Heimweg unter die Räder.

 

Ezio vielen, vielen Dank für die Organisation, en lässige Tag unter Gleichgesinnten.

 

Gruss

Stefan

20161015_112554_001.jpg
20161015_112559.jpg
20161015_114354.jpg
20161015_115958_001.jpg
20161015_120008[1].jpg
20161015_121646_003.jpg
20161015_135743.jpg
20161015_135745.jpg
20161015_135755.jpg
20161015_135819.jpg
20161015_135832.jpg
20161015_141634.jpg
20161015_141643.jpg
20161015_141756.jpg
20161015_142502.jpg
20161015_151500.jpg
20161015_154645.jpg
IMG_1589.jpg
IMG_1591.jpg
IMG_1592.jpg
IMG_1594.jpg
IMG_1595.jpg
IMG_1596.jpg
IMG_1597.jpg
IMG_1598.jpg
IMG_1599.jpg
IMG_1600.jpg
IMG_1601.jpg
IMG_1602.jpg
IMG_1603.jpg
IMG_1604.jpg
IMG_1605.jpg
IMG_1606.jpg
IMG_1607.jpg
IMG_1608.jpg
IMG_1609.jpg
IMG_1610.jpg
IMG_1611.jpg
IMG_1612.jpg
IMG_1613.jpg

17. September 2016

September - Ausfahrt

Lieber der Sommer kommt spät als nie

Wie schon so oft, presentiert sich das Ausflugswetter nicht von seiner besten Seite. Trotz drei kurzfristigen Absagen können Irené & Albrecht 16 Teilnehmer zur diesjährigen Herbstausfahrt im Parkhotel Wangs begrüssen. Besonders freut uns die Teilnahmne zweier ehemaliger Mitglieder Christoph & Uschi und Mollis -Gewinner René mit Gattin Inge. Kurz vor 9°° Uhr verteilt Irené noch ein paar Detail's zur Streckenführung und ab geht's Richtung Chur Süd. Auf den nasskalten Strassen über die Lenzerheide ist vorsichtiges Fahren angesagt. Nach Lenk / Letsch link's ab, überqueren wir notdürftig geteerte Strassenflickereien und Baustellen, spätestens nach der ersten Pflastersteinpassage ist auch der letzte Ausflügler wach. Bis zur Albua - Passhöhe begleitet uns das Schmudelwetter, bei gerade + 4°C kommt da ein Kafi-Lutz gerade recht. Die Talfahrt lässt uns hoffen, sind doch die Strassen bereits trocken und die Temperaturen steigen in den zweistelligen Bereich. Spätestens ab der Südhälfte des Maloya - Passes beglückt uns der Spätsommer mit Temperaturen um 30°C. Im Hotel La Trela am Lago di Mezzola angekommen, offerieren Irené & Albrecht einen gross - zügigen Aperò zu ihrem 25 Jahr Jubiläum von ihrem "Ferdinand" Mit riesiegen T-bonesteak's, Grillfleisch, bunten Salattellern oder Pizzen geniessen wir das südländische Flair. Vertieft in allerlei Gespräche vergessen wir die Zeit, ups schon nach 15°° Uhr! Verdecke geöffnet, Schiebedach auf Frischluft, so starten wir zur Heimreise via Chiavenna über den Splügen - Pass zurück in die Schweiz. Bei der Raststätte Viamala heisst es dann auch für die restlichen Ausflügler Abschied nehmen. 

 

Albrecht & Irené vielen herzlichen Dank für die Organisation und Suche einer so geilen Strecke.

 

Gruss

Stefan

12/13/14. August 2016

PCG - Weekend

Über Berg und Tal

Auftakt zum diesjährigen Sommerlausch war das Nachtessen bei herrlichem Sonnenuntergang am Werdenbergersee. Leider musste das OK Team Marcel & Monika ihren weissen 911er mit elektrischen Problemen in der Garage stehen lassen. (Schade, so ein Pech) Als Gäste durften wir Andy & Gabriela im feuerroten 911er 4S begrüssen. Auf das besondere Highlight dieses Abends waren alle gespannt, verluden wir doch unsere Schmuckstücke in Feldkirch auf die Wagen der ÖBB und bezogen Kojen im Schlafwagen nach Villach. Kurz nach 23°° Uhr hiess es dann Britschen beziehen und Lichter löschen. Von Nachtruhe kann keine Rede sein, in den Kurven wirkte die Fliehkraft und das Schienenmaterial lies nur Kurzschlaf-momente zu. Auch der morgentliche Wagon-Kafi vermochte wenig Frische in unsere Gesichter zu zaubern. Wieder festen Boden unter den Rädern genossen wir den Sonnenaufgang am Wörtersee, wo Ezio & Hedi sich uns anschlossen. Nach dem bodenständigen Zmorge gings Richtung Ebene Reichenau weiter, über schöne aber sehr kurvige Bergstrassen hinauf zur Nockalm. Die Sicht ins Tal liess unsere Sportwagenherzen höher schlagen, Kehre um Kehre schlängelt sich die teils steile Strasse den Hand entlang. Unten angekommen steuern wir Richtung Gmünd, wo wir im fast schon heimelig anmutenden Porschemuseum viel Wissenswertes zur "Geburt" aller Porsches erfuhren. Der letzte Step führte uns durchs Mölltal in die Sonnenstadt Lienz. Im Hotel Traube direkt im Zentrum des Städtchens konnten wir grosszügige, schöne Zimmer beziehen. Eine kalte Dusche und der offerierte Aperô von Mike & Dominique liessen die Lebensgeister wieder aufleben. Am Tyroler-Buffet gut verpflegt, genoss ein jeder die herein - brechende Nacht auf seine Weise. Das morgentliche Wurm Up am Samstag war nur spärlich besucht, fühlten sich doch die weichen Betten eher zum Verweilen an. Nach dem reichhaltigen Frühstück hiess es schon bald Abschied nehmen und weiter führt uns Marcel zur Grossglockner - Hoch - alpenstrasse. Bei der Mautstelle überlässt er der Bande freien Lauf. Auf den schön ausgebauten Strassen lässt es sich bergauf so richtig austoben. Konnte doch der komplette Drehzahlbereich der 6 Zylinder - Boxermotoren ausgekostet werden. Nur Augen für die tollen Strassen, liess einige sogar den Abzweiger zur Edelweissspitze übersehen. Dank mobiler Kommunika- tion waren jedoch bald alle wieder auf der richtigen Spur. Hoch über den Tälern genossen Mensch und Motoren eine kurze Verschnufpause, bevor wir talwärts Richtung Zell am See aufbrachen. In Verbindung mit einer kurzen Mittagspause besuchte wir die Krimmler Wasserfälle, wahrlich ein Wunder der Natur. Den Zeitplan im Hinterkopf gings auf direktem Weg Richtung Innsbruck, wo wir im Hotel Innsbruck ganz im Zentrum abstiegen. Fisch, Fleisch oder Vegi, ein feines Glas Wein, was will man mehr. Die altertümliche Altstadt mit ihren unzähligen Läden, Bistro's, Kaffe's und Bar's liess uns das Nachtleben geniessen. Gut gestärkt am reichhaltigen Frühstücksbuffet starten wir am Sonntagmorgen zur letzten Etappe Richtung Landeck. Ein kurzer Tankstopp und eine Zigipause und weiter gings über die Silvretta Hochalpenstrasse Richtung Heimat. Kurz vor der Grenze gönnen wir uns noch eine kleine Stärkung, bevor es heisst, Abschied nehmen.

e tolls Weekend, danke Marcel und Monika für die Organisation.

 

Gruss

Stefan

 

 

 

 

DSC03113.jpg
DSC03114.jpg
DSC03115.jpg
DSC03116.jpg
DSC03122.jpg
DSC03123.jpg
DSC03124.jpg
DSC03126.jpg
DSC03130.jpg
DSC03132.jpg
DSC03133.jpg
DSC03135.jpg
DSC03137.jpg
DSC03138.jpg
DSC03140.jpg
DSC03142.jpg
DSC03144.jpg
DSC03145.jpg
DSC03146.jpg
DSC03149.jpg
DSC03151.jpg
DSC03152.jpg
DSC03153.jpg
DSC03154.jpg
DSC03156.jpg
DSC03157.jpg
DSC03158.jpg
DSC03159.jpg
DSC03164.jpg
DSC03165.jpg
DSC03168.jpg
DSC03170.jpg
DSC03171.jpg
DSC03174.jpg
DSC03176.jpg
DSC03177.jpg
DSC03179.jpg
DSC03181.jpg
DSC03182.jpg
DSC03183.jpg
DSC03186.jpg
DSC03187.jpg
DSC03188.jpg
DSC03189.jpg
DSC03192.jpg
DSC03193.jpg
DSC03194.jpg
DSC03195.jpg
DSC03196.jpg
DSC03198.jpg
DSC03199.jpg
DSC03200.jpg
DSC03201.jpg
DSC03202.jpg
DSC03206.jpg
DSC03207.jpg
DSC03208.jpg
DSC03211.jpg
DSC03213.jpg
DSC03218.jpg
DSC03219.jpg
DSC03221.jpg
DSC03222.jpg
DSC03226.jpg
DSC03227.jpg
DSC03230.jpg
DSC03233.jpg
DSC03234.jpg
DSC03240.jpg
DSC03242.jpg
DSC03245.jpg
DSC03247.jpg
DSC03250.jpg
DSC03251.jpg
DSC03254.jpg
DSC03255.jpg
DSC03257.jpg
DSC03258.jpg
DSC03261.jpg
DSC03263.jpg
DSC03267.jpg
DSC03270.jpg
DSC03271.jpg
DSC03272.jpg
DSC03277.jpg
DSC03278.jpg
DSC03279.jpg
DSC03280.jpg
DSC03281.jpg
DSC03282.jpg
DSC03283.jpg
DSC03286.jpg
DSC03287.jpg
DSC03288.jpg
DSC03289.jpg

2. Juli 2016

PCG Porsche Treffen Mollis

Der Aufbau hat begonnen!

Heute am Mittwoch 29.6 starten die Aufbauarbeiten zum ersten schweizweiten Porsche Treffens für Porsche Fahrer, Fans und Enthusiasten in unserem Club Heimatkanton. Auf dem Flugplatzgelände Mollis werden Porsche Fahrzeuge aller Generationen einen Tag lang Fanherzen höher schlagen lassen.

Donnerstag 30.6 Bei gutem Wetter beginnt im Hauptzelt am morgen früh der Innenausbau mit Küche, Bild, Licht und Ton. Im Aussenbereich werden die Parkplätze eingezeichnet, die Signalisation der An- und Zufahrten im Ort verteilt und installiert uvm. Bis am Abend stehen auch alle Aussenzelte und das Gelände sieht schon ziemlich gut aus. Zum Feierabend hin, zieht ein kleines Gewitter durch, was aber niemanden sonderlich beeindruckt.

Freitag 1.7 Wieder bei schönstem Sommerwetter, herrscht den ganzen Tag ein buntes Treiben auf dem gesamten Gelände. Es werden Ausstellungsfahrzeuge angeliefert, Food Stände aufgestellt und installiert, Sponsorenzelte eingerichtet sowie der Aussenbereich fertig dekoriert. Das Gelände verwandelt sich langsam in ein Festgelände und man spürt überall die Vorfreude. Leider meint es das Wetter mit uns nicht gut. Den in der Nacht zum Samstag durchzogen einige Gewitter das Glarnerland und speziell Mollis!

 

Samstag 2. Juli

Update und weitere Bilder folgen!

 

DSC03047.jpg
DSC03052.jpg
DSC03058.jpg
DSC03062.jpg
DSC03066.jpg
DSC03072.jpg
DSC03075.jpg
DSC03076.jpg
DSC03077.jpg
luftaufnahme-1743.jpg
luftaufnahme-1750.jpg
porschetreffen-30.jpg
porschetreffen-42.jpg
porschetreffen-46.jpg
porschetreffen-48.jpg
porschetreffen-50.jpg
porschetreffen-56.jpg
porschetreffen-62.jpg
porschetreffen-63.jpg
porschetreffen-69.jpg
porschetreffen-72.jpg
porschetreffen-90.jpg
porschetreffen-91.jpg
porschetreffen-92.jpg
porschetreffen-94.jpg
porschetreffen-95.jpg
porschetreffen-99.jpg
porschetreffen-100.jpg
porschetreffen-106.jpg
porschetreffen-110.jpg
porschetreffen-116.jpg
porschetreffen-117.jpg
porschetreffen-119.jpg
porschetreffen-120.jpg
porschetreffen-122.jpg
porschetreffen-123.jpg
porschetreffen-124.jpg
porschetreffen-126.jpg
porschetreffen-128.jpg
porschetreffen-137.jpg
porschetreffen-144.jpg
porschetreffen-146.jpg
porschetreffen-151.jpg
porschetreffen-157.jpg
porschetreffen-165.jpg
porschetreffen-176.jpg
porschetreffen-177.jpg
porschetreffen-182.jpg
porschetreffen-186.jpg
porschetreffen-188.jpg
porschetreffen-189.jpg
porschetreffen-192.jpg
porschetreffen-193.jpg
porschetreffen-197.jpg
porschetreffen-206.jpg
porschetreffen-209.jpg
porschetreffen-212.jpg
porschetreffen-214.jpg
porschetreffen-215.jpg
porschetreffen-216.jpg
porschetreffen-221.jpg
porschetreffen-222.jpg
porschetreffen-223.jpg
porschetreffen-226.jpg
porschetreffen-229.jpg
porschetreffen-234.jpg
porschetreffen-238.jpg
porschetreffen-239.jpg
porschetreffen-241.jpg
porschetreffen-244.jpg
porschetreffen-245.jpg
porschetreffen-248.jpg
porschetreffen-249.jpg
porschetreffen-250.jpg
porschetreffen-252.jpg
porschetreffen-265.jpg
porschetreffen-269.jpg
porschetreffen-272.jpg
porschetreffen-273.jpg
porschetreffen-274.jpg
porschetreffen-275.jpg
porschetreffen-276.jpg
porschetreffen-279.jpg
porschetreffen-280.jpg
porschetreffen-282.jpg
porschetreffen-283.jpg
porschetreffen-285.jpg
porschetreffen-286.jpg
porschetreffen-288.jpg
porschetreffen-289.jpg
porschetreffen-290.jpg
porschetreffen-292.jpg
porschetreffen-296.jpg
porschetreffen-298.jpg
porschetreffen-300.jpg
porschetreffen-302.jpg
porschetreffen-303.jpg
porschetreffen-304.jpg
porschetreffen-305.jpg
porschetreffen-310.jpg
porschetreffen-314.jpg
porschetreffen-315.jpg
porschetreffen-318.jpg
porschetreffen-321.jpg
porschetreffen-322.jpg
porschetreffen-324.jpg
porschetreffen-325.jpg
porschetreffen-326.jpg
porschetreffen-327.jpg
porschetreffen-328.jpg
porschetreffen-329.jpg
porschetreffen-330.jpg
porschetreffen-336.jpg
porschetreffen-338.jpg
porschetreffen-343.jpg
porschetreffen-345.jpg
porschetreffen-346.jpg
porschetreffen-351.jpg
porschetreffen-354.jpg
porschetreffen-359.jpg
porschetreffen-362.jpg
porschetreffen-367.jpg
porschetreffen-369.jpg
porschetreffen-370.jpg
porschetreffen-373.jpg
porschetreffen-376.jpg
porschetreffen-379.jpg
porschetreffen-383.jpg
porschetreffen-384.jpg
porschetreffen-385.jpg
porschetreffen-388.jpg
porschetreffen-390.jpg
porschetreffen-394.jpg
porschetreffen-400.jpg
porschetreffen-402.jpg
porschetreffen-404.jpg

11. Juni 2016

Sommer - Ausfahrt

Geburtstagsausfahrt mit Grillplausch im Gräfli

 

Bei leichtem Nieselregen und nicht gerade sommerlichen Temperaturen lädt unsere Vize Uschi zur diesjährigen Sommer-Geburtstagsausfahrt ein. Den verdienten Aufwärm-Kafi gibt's im Schäfli in Siebnen. Mit dabei auch unser ehemaliges Mitglied Oliver mit Gattin Barbara. Kurz nach halb zehn Uhr geht's los, auf dem Parkplatz informieren uns "Geburtstags-Kind" Uschi & "Tourgide" René über den heutigen Tagesablauf. Die Scheibenwischer auf Standby, die Sitzheitzung auf 1/2, so geht's durch die March Richtung Urnerboden. Wie kann es auch anders sein, wenn der PCG kommt sind auch Kühe auf der Strasse. Grüner Asphalt, dicke Schneemaden und nebliger Dunst in der Luft, trübe Aussichten auf dem Klausenpass. Die Talfahrt lässt hoffen, bis zum Apeô in Altdorf trocken die Strassen ab und der eine oder andere Sonnenstrahl stich durch die Wolken. Weiter dem Urnersee entlang Richtung Schwyz, wo wir einen kleinen Abstecher ins fordere Muotathal machen. Beim historischen Sigristenhus werden wir schon erwartet, die heimelige Gaststube lässt keine Wünsche offen. Die Weiterfahrt birgt noch eine Überraschung, wir besuchen das Gestüht des Kloster Einsiedeln wo wir fachkundigt alles Wissenswertes über die Vergangenheit und die Zukunft der klösterlichen Pferdezucht erfahren. Unser Turi René führt uns über den "Micky Maus" Pass und den Etzel nach Pfäffikon (ganz e geili Strecki) Mit einem herzlichen Willkommen im Gräfli erwartet uns Gastgeber Hermi. Getränke, Salate und Fleisch in Hülle und Fülle sind für uns bereit. Grillmeister Stöff gibt sein Bestes! Zu guter Letzt noch ein herrliches Dessertbuffet das keine Wünsche offen lässt. Zu vorgerückte Stunde präsentiert uns Vize Uschi noch das Outfit Mollis 2016, Oberst Hermi kann nur staunen! 

Herzlichen Dank Uschi & Hermi, ganz e tolls Fest  -  wir kommen wieder!!!

 

Gruss

Stefan

DSC02940.jpg
DSC02944.jpg
DSC02945.jpg
DSC02946.jpg
DSC02948.jpg
DSC02949.jpg
DSC02951.jpg
DSC02952.jpg
DSC02954.jpg
DSC02965.jpg
DSC02968.jpg
DSC02969.jpg
DSC02971.jpg
DSC02972.jpg
DSC02974.jpg
DSC02975.jpg
DSC02976.jpg
DSC02978.jpg
DSC02982.jpg
DSC02983.jpg
DSC02985.jpg
DSC02986.jpg
DSC02988.jpg
DSC02991.jpg
DSC02992.jpg
DSC02995.jpg
GT3RogerR.jpg
DSC02996.jpg
DSC03001.jpg
DSC03003.jpg
ZeltGrillPool.jpg
Tisch Innen.jpg
DSC03004.jpg
GrillFleisch.jpg
DSC03005.jpg
PorscheKuchen.jpg
DSC03008.jpg
DSC03009.jpg
Geschenk.jpg
DSC03013.jpg
DSC03014.jpg
DSC03017.jpg
DSC03018.jpg
DSC03022.jpg
DSC03025.jpg
HediUschi.jpg
DSC03034.jpg
DSC03040.jpg
DSC03044.jpg

7. Mai 2016

Mai - Ausfahrt

Nur für hartgesottene Frühaufsteher

 

Das erste wirklich schöne, warme Wochenende ist angesagt. Unter Black-Forest II. können Mike & Björn doch 10 Piloten mit Begleitung im Restaurant Frohsinn in Rafz begrüssen. Als Gäste sind Georgios, Nico und Stephan mit an Bord. Kurz einige Worte zur Streckenführung und schon sitzt Björn am Steuer des schwarzen Techart Turbo's. Auf den ersten Kilometern durchqueren wir Dörfer im typischen Schwarzwaldstyle, die Zivilisation hinter uns gelassen reiht sich Kurve an Kurve ohne Ende. Das herrliche Wetter lockt natürlich auch viele andere Besucher zur Hasenhorn-Rodelbahn, daher verzichten wir auf deren Besuch. Für den nötigen Adrenalinkick ist aber vor dem Mittagessen gesorgt. Wohlbehalten treffen alle Teilnehmer beim Landgasthof Sternen Post in Oberried ein. Bei herrlicher Sommerbriese lassen wir uns das feine Essen munden. Gestärkt führt uns nun Mike über endlose Weite Richtung Heimat. Den Zielspurt machen der scharze Turbo und der weisse Sauger unter sich aus "e geils  Luege" Die Terasse des Restaurant Ziegelbrücke lädt zur Verschnaufpause vor der individuellen Heimreise.

 

wiederum ein tolles Erlebniss, danke Mike & Björn für's Organisieren

 

Gruss

Stefan

DSC00639.jpg
DSC00640.jpg
DSC00641.jpg
DSC00643.jpg
DSC00646.jpg
DSC00647.jpg
DSC00648.jpg
DSC00649.jpg
DSC00650.jpg
DSC00653.jpg
DSC00654.jpg
DSC00657.jpg
DSC00658.jpg
DSC00659.jpg
DSC00660.jpg
DSC00661.jpg
DSC00662.jpg
DSC00663.jpg
DSC00664.jpg
DSC00665.jpg
DSC00667.jpg
DSC00668.jpg
DSC00669.jpg
DSC00672.jpg
DSC00673.jpg
DSC00676.jpg
DSC00680.jpg
DSC00681.jpg
DSC00682.jpg
DSC00683.jpg
DSC00684.jpg
DSC00686.jpg
DSC00687.jpg
DSC00688.jpg
DSC00689.jpg
DSC00691.jpg
DSC00697.jpg
DSC00698.jpg
DSC00699.jpg
DSC00702.jpg
DSC00703.jpg
DSC00704.jpg
DSC00705.jpg
DSC00706.jpg
DSC00707.jpg
DSC00708.jpg
DSC00710.jpg
DSC00712.jpg
DSC00715.jpg
DSC00716.jpg

9. April 2016

"iirolletä"

Juhui, die Saison kann beginnen ...

 

Nasse Strassen, weiss verzuckerte Bergwiesen, die Churfirsten in dicken Nebelschwaden, so präsentiert sich die Anfahrt zum heutigen Treffpunkt. Auf dem Parkplatz beim Restaurant Löwen in Tuggen gibt's tzotz kühler Briese erstes Frühlingserwachen wie zB. Beny's neues 911S Cabrio, sehr gepflegt & wenig Kilometer und die in Magic Red hochglanzlackierten Felgen des GT2 von Alex. Vor dem Start gönnen wir uns einen wärmenden Kafi und es Gipfeli. Kurzentschlossen ändern wir die geplante Route, welche nun über den Ricken nach Wattwil und dann über die Wasserfluh nach Appenzell führt. Ausgangs Dorf scharf link's Richtung Eggerstanden über den Eichberg ins Rheintal. Auf den mittlerweilen abgetrockneten Strassen können wir auf den gefühlten 99 Kurven unseren Frühlingsgefühlen freien Lauf lassen. Für den Step bis zum Bergwerk Gonzen in Sargans dient uns die Autobahn. 

In einem heute modern umgebauten Stollen, lädt ein schön gedeckter Tisch zum Verweilen. Einen Blick in die Vergangenheit und in die Geschichte des Bergbau's im Gonzen, veranschaulicht uns das freizugängliche Museum. "HALLO" die Suppe ist serviert, flux sind alle am Platz und geniessen die frische, hausgemachte Spargelcremé-Suppe, das Kalbsschnitzel mit viel, frischem Gemüse und Rösti. Beim Eingang noch ein Erinnerungsfoto und los geht's Richtung Bilten, wo wir die geplante Greifvogel-Vorführung erwarten. Kurz vor dem Ziel erreicht mich ein sms (Sohn mit Blinddarm im Spital, muss die Vorführung leider absagen) Kurzerhand legen wir auf dem Parkplatz der Raststätte Glarnerland einen Zwischenstopp ein. Schade, aber was soll's! Den Schlusskafi geniessen wir hoch über dem Walensee auf dem Kerenzerberg.

 

Trotz Wetterkabriolen und abgesagter Falken-Show "en lässige Tag mit Eu"

 

Gruss

Stefan

DSC_0043.jpg
DSC_0045.jpg
DSC_0046.jpg
DSC_0047.jpg
DSC_0048.jpg
DSC_0050.jpg
DSC_0051.jpg
DSC_0052.jpg
DSC_0055.jpg
DSC_0058.jpg
DSC_0061.jpg
DSC_0065.jpg
DSC_0072.jpg
DSC_0078.jpg
DSC_0081.jpg
DSC_0082.jpg
DSC_0083.jpg
DSC_0085.jpg
DSC_0086.jpg
DSC_0088.jpg
DSC_0090.jpg
DSC_0094.jpg
DSC_0097.jpg
DSC_0100.jpg
DSC_0101.jpg
DSC_0103.jpg
DSC_0104.jpg
DSC_0106.jpg
DSC_0111.jpg
DSC_0114.jpg
DSC_0116.jpg
DSC_0119.jpg
DSC_0124.jpg
DSC_0134.jpg
DSC_0135.jpg
DSC_0136.jpg
DSC_0137.jpg
DSC_0139.jpg

11. März 2016

Höck

Mikado oder Essen mit Stäbli

 

Zum letzten Winter-Höck laden Irené & Albrecht ins "Land der aufgehenden Sonne" Schon im Eingangsbereich des Restaurant China Garden in Wollerau empfangen uns wohlgenährte Budda's mit einem freundlichen Lächeln. In der schon reich geschmückten Gaststube ist eine nicht übersehbare Tafel für uns gedeckt.

Begrüssen dürfen wir auch unser neues Bewerbungsmitglied Alain mit seiner Gattin Yvonne. Kurz ein paar Worte zum Organisatorischen und Irené hilft spontan und fachkompetent bei der Essensbestellung. Nummer 5 + 15 und dazu 34, nein 52 oder doch 44, die Entscheiduung fällt bei der riesen Auswahl nicht leicht. Auf grossen, bunten Tellern serviert die Gastfamilie zum Zeitvertrieb einen reichhaltigen Gruss aus der Küche. Der Hauptgang ein bunter Mix aus Reis, Glasnudeln, Gemüse jeglicher Art, Saucen in allen Farben und Fleisch aller Gattung.

Die Erdanziehungskraft macht René und Doris bei der Showeinlage "Hotelfach - Schule" einen Strich durch die Rechnung, musste doch der kantonesische Reis mit "Schüfeli & Beseli" geborgen werden.

Noch einen Schlummertrunk und schon geht wieder ein gemütlicher und lustiger Abend zu Ende.

 

Irené und Albrecht herzlichen Dank für's Organisieren

 

Gruss

Stefan

DSC02800.jpg
DSC02772.jpg
DSC02773.jpg
DSC02780.jpg
DSC02781.jpg
DSC02783.jpg
DSC02785.jpg
DSC02787.jpg
DSC02790.jpg
DSC02791.jpg
DSC02803.jpg
DSC02808.jpg
DSC02793.jpg

12. Februar 2016

Höck

Der Berg ruft  "Luis Trenker"

 

Passend das Motto zum diesjährigen Februar-Höck, Organisator René verbindet modernste Technik mit altbewährter Tradition. Eingehüllt in warmen Jacken, gutem Schuhwerk und bewaffnet mit Mützen und Handschuhen versammeln sich die Teilnehmer im Warteraum der Talstation Linthal / Baunwald. Kurz einige Worte zum Ablauf, die Ticket's verteilt und schon steht die Standseilbahn für uns bereit. Nach wenigen Minuten treffen wir in der Bergstation ein und vor uns liegt eine fast märchenhafte, lichtdurchflutete, verschneite Berglandschaft. Mit nur 2 PS stehen zwei Kutschen mit Pferdegespann für uns bereit. Die Kutscher hüllen uns in warme Decken und schon bald heisst es hüüüü..... Unser Kutscher "Cowboy" verrät uns während der Bergfahrt viel interessantes über seine Pferde und die damit verbundene Arbeit. Die kurvenreiche Fahrt endet bein Chalet Hotel Ahorn wo wir von den Wirtsleuten herzlich empfangen werden. In der modernen, mit viel Arvenholz belegten Gaststätte dürfen wir in der Lounge Platz nehmen. Passend zum Cheminefeuer gibt's Cüpli, Wysse, Tatarbrötli und Köstlichkeiten von der "Berkel" Aufschnittmaschine. Für das folgende Nachtessen stehen schon zwei gedeckte Tische für uns bereit. Tatar à Diskretion von Hedy und Ezio, panierte Schnitzel, feine Salate und als Krönung ein hausgemachtes Tiramisu mit Erdbeerglacé. Mit "emene Champagner vom Huus" und einem süssen Gruss aus der Küche stellt sich der Gastgeber mit seiner Crew persönlich vor und bedankt sich für unser Kommen. Zurück in der Winterlandschaft heisst es Kufen oder Taxi, im Nu sind die 8 Schlitten verteilt. Steuerfrau Doris & Bremser Hedy teilen sich ein stoffbespanntes Gefährt. Mit viel Gelächter sausen wir auf der nur teils verschneiten Strasse zur Bergstation. Pünktlich um 2255 Uhr schliessen die Türen der Kabinenbahn und bringt uns wohlbehalten ins Tal.

 

"eifach en lässige und vor allem luschtige Obig"

 

Herzlichen Dank René für's Organisiere, dir und Roger2  noch einmal vielen Dank für den offerierten Aperò.

 

Gruss

Stefan

DSC02620.jpg
DSC02617.jpg
DSC02622.jpg
DSC02623.jpg
DSC02627.jpg
DSC02628.jpg
DSC02631.jpg
DSC02632.jpg
DSC02634.jpg
DSC02638.jpg
DSC02645.jpg
DSC02646.jpg
DSC02647.jpg
DSC02648.jpg
DSC02649.jpg
DSC02650.jpg
DSC02651.jpg
DSC02653.jpg
DSC02654.jpg
DSC02655.jpg
DSC02656.jpg
DSC02657.jpg
DSC02659.jpg
DSC02660.jpg
DSC02664.jpg
DSC02667.jpg
DSC02669.jpg
IMG_2414.jpg
DSC02672.jpg
DSC02683.jpg
DSC02686.jpg
DSC02694.jpg
DSC02706.jpg
DSC02711.jpg

15. Januar 2016

Januar - Fondueplausch

Geheimtipp am Zürisee

 

Nach der einen oder anderen kurzen Irrfahrt im Dunkeln, sind fast alle angemeldeten Clubmitglieder pünktlich im Restaurant Wirtschaft zum Hof in Bollingen eingetroffen. Mit Grippe im Bett musste sich leider Alex telefonisch abmelden.    

Im rustikalen Teil der Gaststube sind zwei liebevoll gedeckte Tische für uns reserviert. Mit einem Gläsli Wysse begrüsst Vizepräsidentin Uschi alle Teilnehmer und wünscht nachträglich noch alles Gute im neuen Jahr. Aufgeteilt nach Vorlieben, Fondue oder Fleisch ist die Sitzordnung selbsterklärend. Pouletbrüstli, ein oder zwei Schnitzel, lieber Risotto anstatt Salat, da haben es die Fondueliebhaber einfacher!

Beim anschliessenden Kafi oder Espresso verfällt doch manch Weiblein oder Männlein noch einenr süssen Versuchung. Die Zeit verfliegt, für die einen "no en Schlummertrunk" für die anderen geht's auf den Heimweg.

 

Beny herzlichen Dank für die grosszügige Übernahme des Aperô's.

 

Herzlichen Dank Uschi für's Organisieren des gemütlichen Jahresauftakt.

 

Gruss

Stefan

 

      

DSC02602.jpg
DSC02602_2.jpg
DSC02604.jpg
DSC02605.jpg
DSC02605_2.jpg
DSC02606.jpg
DSC02607.jpg
DSC02610.jpg
DSC02612.jpg
DSC02613.jpg
DSC02614.jpg